Kastenbabywiegelied

Premiere Premiere… alles noch work-in-progress, aber hier die erste Aufführung des großen Gemeinschaftsliedes für alle neuen Kastenwesen-Babys da draußen!!!
Mit Textteilen von Stefan Winter, Doro(thea), Phil, Nils, Vera, Johanna, Lukas…

Und hier der aktuelle Textstand (6.11.’18), sowie der Link zum Google Doc zum Weiterschreiben!

Wo endet der Tag, wenn das Sonnenlicht weicht,
Wenn schließlich die Welt in die Nacht hinein reicht?
Wo endet der Himmel, wenn der Traum beginnt
Und das letzte Korn aus der Sanduhr verrinnt?

Hört der Wind auf zu wehen, wenn kein Vogel mehr fliegt
Und sich Wald und Welt sachte zur Ruhe wiegt?
Wenn aus wolligen Wolken Geschichten entstehen,
Begibst du dich mit uns ins Land der Ideen.

Wird das Dunkel dein Freund, dann bist du nie allein
Es umhüllt dich ganz zärtlich und du schläfst langsam ein.
Nimm unsere Hände und eh wir’s uns verseh’n
Treten wir durch das Traumtor ins Land der Ideen.

Wo uns’re Welt endet, da leben die Feen,
Zwischen Blättern und Blüten da kannst du sie sehn.
Sie tanzen im Reigen und nehmen uns mit
Und zeigen uns ihren Traumwalzerschritt.

Was geschieht mit der Nacht, wenn das Licht silbern fällt?
Der Mond zieht herauf und er baut uns ein Zelt
Aus Dunkel und Sternen – und wer es betritt
Tanzt bald mit den Feen im Traumwalzerschritt.

Komm, wir klettern auf Bäume, deren Kronen hoch reichen
meilenweit überm Boden den Wolken entweichen
Komm, wir spielen auf Wurzeln, die sich weithin verzweigen
Ganz wie schwimmende Felsen in fließendem Reigen.

Zu den Stränden der Wolken, wo die Meermenschen leben,
Fährt uns lautlos ein Luftschiff, dessen Ruder hoch schweben.
Wenn wir alle der Brandung der Lüfte entsteigen
Folgen fliegende Fische in fließendem Reigen.

So endet der Tag, wenn das Sonnenlicht weicht,
Wenn schließlich die Welt in die Nacht hinein reicht.
So endet der Himmel, wenn der Traum beginnt
Und das letzte Korn aus der Sanduhr verrinnt.

2
This entry was posted in Bewegtes, Klingendes. Bookmark the permalink.

2 Responses to Kastenbabywiegelied

  1. Ulli says:

    so schön … das kann man auch am frühen Morgen hören und dabei herrlich entspannen 🙂

  2. Chris says:

    Also absolut fantastisch besser gesagt wunderschön! Das geht direkt ins Herz! Einen ganz lieben Dank an ALLE!
    Allerbeste Grüße!
    Johanna, Karl und Chris

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *