Bildersammlung zu “Kommz-in-Kasten”

Im Sommer 2019 waren die Kastenwesen auf dem Aschaffenburger KOMMZ-Festival im Nilkheimer Park. In der Dauer-Installation KOMMZ-IN-KASTEN wurden Geschichten und Erinnerungen, Anekdoten und Visionen zu 45 Jahren KOMMZ gesammelt und verarbeitet.

Die Gesichter hinter dem KOMMZ
Kili hat im Laufe der ~50 Stunden eine Galerie aus 119 KOMMZ-Teammitgliedern und Helfer*innen angefertigt, die im Kasten vorbei geschaut haben. Kann man sich hier als schönes Poster ansehen und herunterladen! Beteiligte, die eine Version mit beigefügten Namen wünschen, bitte einfach eine Mail an uns schicken (z.B. an kili (ät) kastenwesen.com)!

mtrbtrhlfr_kollage_1920_nameless

 

Die KOMMZ-Karte der Herzen!
Das kasteneigene “Amt für Statistik” hat über drei Tage versucht, relevante Orte auf dem Festivalgelände zu identifizieren, indem Besucher*innen kleine Klebepunkte auf eine KOMMZ-Karte anbringen und mit Legenden versehen konnten. Dabei sind viele interessante Kategorien entstanden, wie etwa “Guter Ort für heimliche Liebschaften” (neben dem Kinderkino), “Guter Ort für öffentliche Liebschaften” (vor dem Bierstand), “Hier stinkt’s!” (manchmal in der Sektbar) oder einfach “Mein erster richtiger Kuss” (wurde tatsächlich von drei Personen eingetragen). All dies basiert auf Kilis wunderbarer handgezeichneter KOMMZ-Karte der Herzen:

KSTNWSN_Kommzkarte_56x80.indd

 

Zeitreise zum KOMMZ der Zukunft: Into the Open!
Wir wollten im Kasten nicht nur die 45jährige Vergangenheit des Festivals erkunden, sondern auch einen Blick in die Zukunft wagen: wo soll es hin, was kann noch schöner werden! Da aber die meisten schon alles ziemlich perfekt fanden, hat sich schnell raus kristallisiert, dass im utopischen KOMMZ der Zukunft alles genau gleich ist, nur dass die ganze Nacht weiter getanzt werden kann, weil das Ordnungsamt es völlig okay findet, dass die Musik nie ausgeht bis die Sonne über dem Nilkheimer Park aufgeht! Und das sieht dann so aus:

kommzkasten_v02

kommzkasten_wallp_2

 

Das große Märchenbuch vom KOMMZ
Im Kasten lag auch ein großes, fast unbeschriebenes 60seitiges Märchenbuch vom KOMMZ mit vielen angefangenen Geschichten vom Nilkheimer Park aus, das im Laufe der Aufführung beinahe vollständig von Besucher*innen vollgeschrieben worden ist. In das Artefakt selbst ist aber auch schon sehr viel gestalterische Liebe von Kili hineingeflossen:

kommzkastenmärchenbuch_v02.indd

kommzkastenmärchenbuch_21x21.indd

kommzkastenmärchenbuch_21x21.indd

 

 

Posted in Bildliches | Tagged , | Leave a comment

Textsammlungen zu “Kommz-in-Kasten”

kommzlogoIm Sommer 2019 waren die Kastenwesen auf dem Aschaffenburger KOMMZ-Festival im Nilkheimer Park. In der Dauer-Installation KOMMZ-IN-KASTEN wurden Geschichten und Erinnerungen, Anekdoten und Visionen zu 45 Jahren KOMMZ gesammelt und verarbeitet. Hier sind die Texte, die in den drei Tagen entstanden sind, noch einmal nachlesbar.

 

Der legendäre Kommz-Survival-Guide
Hier ist es, das ultimative Nachschlagewerk zum Kommz von A bis Z! Wurde gemeinsam mit und von “alten Hasen” entwickelt, um Neulingen alles nötige Wissen zum Kommz im Kompakt-Format weiter zu geben! Obacht: nicht alles ist ganz ernst gemeint!

-> Zum Kommz-Survival-Guide

Das Spuren-Werk
Woher kommt das Festival aus seiner 45-jährigen Geschichte, wohin geht es…? Das dreiteilige “Spuren-Werk” reflektiert das Hinterlassen, Aufräumen und Weitergebe von Spuren, im positiven (Tradition) wie im negativen Sinne (Müll).

-> Zum Spuren-Werk

Stefans Multi-User-KOMMZ
Wie sieht dein Wunsch-KOMMZ aus? Dieser Frage konnte bei Stefans Multi-User-KOMMZ nachgegangen werden: Ein kleines, interaktives Spiel, bei dem die Eingaben der Besucher ein Wunschfestival auf Textbasis entstehen ließen.

-> SMUK Demo
-> SMUK #1
-> SMUK #2
-> SMUK #3
-> Live-SMUK Aufführung

Die Wahrheit übers Kommz
Mit je mehr Menschen man auf dem Kommz spricht, desto mehr Fragen und Geheimnisse zu seiner 45jährigen Geschichte ergeben sich… wir haben einige davon in einen kurzen Reim gepackt! (Ist leider erst am Sonntag Nachmittag entstanden als kaum noch Zeit übrig war, sonst hätte man da noch viel mehr reinpacken können…!)

-> Zur Wahrheit übers Kommz

Triptychon: Bühnenbummel in drei Achtzeilern
Ein Triptychon ist eine dreiteilige Relieftafel mit Bildmotiven. Unser Bühnenbummel schaut kurz bei allen drei Kommz-Stages vorbei und fängt die Stimmung in je einem kurzen Achtzeiler ein.

-> Zum Triptychon

GRANDMASTER 2000
Kommz-Insider berichteten uns von der auf den ersten Blick völlig unverständlichen Tatsache, dass immer wieder Zelte auf dem Kommz-Gelände nach Ende des Festivals stehen gelassen würden. Den unvorstellbar dramatischen Geschichten und Ereignissen, die zu diesen Zeltopfern führten, ging das Team von Kommz-in-Kasten investigativ auf den Grund. Dies ist die traurige Geschichte von Reinhold, der sein Zelt der Marke GRANDMASTER 2000 im Jahre 1998 zwar aufbaute, dann jedoch nie mehr den Nilkheimer Park betreten sollte.

-> Zu GRANDMASTER 2000

Als Marek einmal zu spät zum Training kam
Teil 2 unserer investigativen Recherche, warum immer wieder Zelte auf dem Kommz-Gelände nach Ende des Festivals stehen gelassen würden. Auf die Spur dieser Story brachten uns Kommz-Insider, die uns berichteten, dass die Geschichte dieser Zelte bestimmt mit den drei Begriffen “REAL KICKLOCH”, mit “GENTRIFIZIERUNG” und mit “ABHÄNGEN” zu tun gehabt hätte.

-> Zu Als Marek einmal zu spät zum Training kam

Anstelle eines Requiems
Nicht alle Geschichten auf dem Kommz sind heiter und ausgelassen. Nicht alle jahrelangen Weggefährtinnen und Gefährten konnten auch dieses Jahr wieder mit dabei sein. Dieser Text versucht Worte dafür zu finden, dass jemand fehlt…

-> Zu Anstelle eines Requiems

“Wenn die Orks marodieren, dann verziehen sich die Elfen!”
Denn das ist ja altbekannt…! Es gibt zwei Arten von Kommz-Besucher*innen unter den Gästen, und sie sind sich nicht unbedingt wohlgesonnen.

-> Zu den Orks und Elfen

Sommer hier im Park
Es gibt natürlich auch einen Kastenwesen-“Theme Song” zum Kommz, denn, beinahe unglaublich: bei so viel wunderbarer Musik aus aller Welt existierte bislang noch kein Lied über dieses Festival und den Sommer hier im Nilkheimer Park.

-> Zu Sommer hier im Park

Der After-Kommz-Blues
Irgendwann ist er dann doch da, der Montag, und dann setzt er ein, der After-Kommz-Blues, wenn es wieder ein Jahr dauern soll, bis das nächste mal Kommz ist. Das ist dann auch der Moment, in dem das folgende Lied im Kopf erklingt…

-> Zum After-Kommz-Blues

 

Posted in Textliches, Versiges | Tagged | Leave a comment

Animate the Heart

Animate the Heart

They met at a conference concerning animation,
the next thing they recall would be
a two-world love creation.
It was magical, and supernatural,
yet also gradual, and casual,
and almost tragical

Three days of wonder yet
three days they must end
unless of course, by happenstance,
you meet your future husband…?!
Or was it fate…? Who can narrate
that moment that would animate
two hearts
from worlds apart?

Starting from those differences
freaking others out
every next day is
but a bridge to be build
common ground to be found,
never running out
of things to talk about.
Electric, eclectic, and metaleptic

Just like Windsor and Gertie
they were separated
by different planes and worlds until they
got elevated
to break through screens that predefine
what’s setting them apart
to animate, to animate, to animate
the heart.

Posted in Klingendes, Versiges | Tagged , , , , | Leave a comment

Betreff: “Jetzt nur für Männer”! – eine filmische Adaption

Ein Video im guten alten Stil

Posted in Bewegtes | Tagged , , , , | Leave a comment

Sleeping Threats

So, für Vanessas Doktorarbeit über “Sleeping Threats”, Sleeper Agents in der Post-9/11-Popkultur, wurde ein Theme Song versprochen, und Trinkschulden sind Ehrenschulden! Hier also die großartige Umsetzung von Nils und TomTom, mit Melodieideen von Phil (und einem einleitenden Selbstplagiat von The Gears of Law).

 

“Sleeping Threats” mit Akkorden

 

Posted in Klingendes | Tagged , , , , | Leave a comment

Das Lied vom Kosmos

Am Wochenende wurde im/nach/während des Nachtcafés ganz unbeabsichtig ein neues Interaktionsformat erfunden: Das Lied vom Kosmos. Die Kurzfassung: jede Teilnehmer*in brauch eine Verkleidung (mind. 1 Teil) und fügt daraufhin einen zum Charakter passenden Satz hinzu. Schon entsteht ein Lied vom Kosmos! Dokumentiert hier als “Video im Guten Alten Stil”:

Strophe 1 (02:15am):

Strophe 1,5 (03:55am):

Strophe 2 (04:25am):

Posted in Klingendes | Tagged , , , , , , , | 1 Comment

Hallo, auf Anfang

Vor unzähligen Zeiten habe ich Tammi mal einen Songtext versprochen (vermutlich schwer angetrunken), mit dem sie die wundervollen Dinge tun kann, die sie mit einer Gitarre und einer Stimme immer so tut. Trinkschulden sind bekanntlich Ehrenschulden, und nun wurden sie endlich eingelöst… “Hallo, auf Anfang”, ein Lied über Neuanfänge in unbekannten Städten mit unbekannten Straßen. Vielleicht ein bisschen Dota, die Kleingeldprinzessin. Das ‘Erstvertonungsrecht’ liegt offiziell bei Tammi! 🙂

“Hallo, auf Anfang” als Pdf

Hallo, werte Straßen,
ich bin eure neue Karte
ein kleines Raster, ein Netz,
ich bin ganz leise und ich warte
auf Fixpunkte, Marschzahlen, Koordinaten
Hallo, werte Straßen, wollt ihr mit mir raten?

Hallo, kleine Gasse,
wirst Du mein Weg nach Hause?
als erstes eingezeichnet,
eine kleine Linie Pause
vom Vermessen und vom Loten,
magst Du Ausgangspunkt sein?
Hallo, kleine Gasse, wirst Du mein Pfad heim?

Dieser Plan ist ganz neu und er scheint hell und leer,
alles wieder auf Anfang,
und aller Anfang ist schwer,
Es ist so viel zu vermessen,
doch der Maßstab, er fehlt
Ich weiß, alles alles, ich weiß, alles zählt

Alles zählt, hallo, vieles fehlt, hallo,
Hallo hallo hallo,
jedes kommen ist ein gehen,
viel verweht, hallo, neu entsteht, hallo,
Hallo hallo hallo,
kann den Nordstern noch sehen

Hallo, werte Straßen,
Ihr seid alle schon benannt
Doch was wir hier erleben werden
ist noch völlig unbekannt
für euch und mich und alle, die
wir eines Tages kennen
Hallo, werte Straßen,
wir werden uns neu benennen!

Hallo, du da drüben,
ja, vielleicht mein ich Dich,
wir könnten Wege teilen
doch wir wissen das noch nicht.
Baust du auch an einer Karte,
trägst du manchmal noch was ein?
Hallo hallo, magst Du mein
Konjunktiv sein?

Dieser Plan ist ganz neu und er scheint hell und leer,
alles wieder auf Anfang,
und aller Anfang ist schwer,
Es ist so viel zu vermessen,
doch der Maßstab, er fehlt,
Ich weiß, alles alles, ich weiß, alles zählt,

Alles zählt, hallo, vieles fehlt, hallo,
Hallo hallo hallo,
jedes kommen ist ein gehen,
viel verweht, hallo, neu entsteht, hallo,
Hallo hallo hallo,
kann den Nordstern noch sehen
Immer noch sehen

 

Posted in Versiges | Tagged , | Leave a comment

Kastenwesen live – Wheel of torture

Am Samstag, den 8. September 2018, traten die Kastenwesen im Begleitprogramm zur Sonderausstellung des Stadtmuseums Tübingen, „Am Rand wird’s interessant“, auf. Neben allerlei Spektakel entstand dabei auch das erste Kastenwesen-Livealbum, “Wheel of Torture”. Der Name verdankt sich der famosen Drehscheibe, mit deren Hilfe sich Passant_innen immer wieder neue Live-Songs erdrehen konnten. Wieder, und wieder, und wieder…!

20180908_155946

Das zauberhafte Booklet stammt von Kili, Aufnahme von Manu, Konzept von Sandra, wir hören Johanna, Nils, Phil und TomTom.

Es gibt natürlich auch eine Zip-Datei mit allen Mp3s…!

dav
Hier das Booklet zum Herunterladen, damit es dann so aussieht wie auf dem Foto oben… Eine Faltanleitung gibt es auf Youtube.

Wheel of Torture - Booklet

Und hier das CD-Motiv zum Bedrucken Deines persönlichen Wheel of Torture.
Kastenwesen live - Wheel of torture - CD

Geheimtipp: Am besten im Shuffle-Modus anhören!

 

Posted in Klingendes, Uncategorized | Tagged , , , , , , , , , | Leave a comment

Kastenwesen-Bewerbung für Nürnberg N2025: “Nürnberg in a Box”

5ca0ebc8c50e4_kastenwesen_nuernberg_v06
Unterstützt die Kastenwesen mit einer Stimme für unsere einwöchige Pop-up-Performance zur alternativen Geschichtsschreibung mit künstlerischen Mitteln. Täglich halten die Kastenwesen an einem anderen Ort und generieren eine mobile Wanderausstellung im öffentlichen Raum. Hier werden die Ortsgeschichten der Bürger*innen gesammelt, ausgetauscht und weitererzählt! Jede Stimme zählt!
Abstimmen: https://www.opencall.n2025.de/items/34488?appId=22850

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Wilde Reise #1: Kandy, Sri Lanka

So, Freunde…! Sandra und Lukas haben zur Hochzeit einen Koffer mit 22 Postkarten (adressiert aus der “Zukunft”) und nützlichen Items bekommen, die für Stationen zukünftiger Reisen durch die Welt stehen! Damit verbunden ist die Mission, von jeder dieser Reisen einen Postkasten-Post anzulegen.

WhatsApp Image 2018-09-03 at 18.21.35

Kurz vor Jahresende haben wir mit ersten Station der Wilden Reise begonnen und Chris’ Family in Kandy, Sri Lanka, besucht. Was sollen wir sagen, es war wundervoll…! Hier unsere Eindrücke, natürlich auch in Form einer (reaction)-Postkarte

Wilde Reise 1 - Kandy_klein
Wilde Reise 1 - Kandy_klein2

Posted in Schmankerl | Tagged , , | Leave a comment