Kartographie-Kasten: Auf der Suche nach der kiezlichen Intelligenz

Kartographie-Kasten: Auf der Suche nach der kiezlichen Intelligenz

Freiaplatz 10365 Berlin Alt-Lichtenberg
23. Juni (Freitag) 2023, 14 Uhr – 19 Uhr
24. Juni (Samstag) 2023, 12 Uhr – 19 Uhr

Das Performance-Kollektiv “Die Kastenwesen e.V.” und die Stadtteilkoordination Alt-Lichtenberg laden zu einer zweitägigen Dauer-Performance auf dem Freiaplatz ein. Im “Kartographie-Kasten” wird gemeinsam mit Anwohner*innen und Passant*innen über 2 Tage hinweg eine neue Karte von der Frankfurter Allee Nord / Alt-Lichtenberg gebastelt, mit der die Nachbarschaft neu entdeckt und erzählt wird. Die Performance-Gruppe, unerfahren im Kiez, hat alle Handys zuhause gelassen und pfeift auf Google (Maps)! Alleine aus den zugetragenen Berichten, Geschichten und Erzählungen, aus der “kiezlichen Intelligenz” der Nachbarschaft, wird ein selbstgeschriebener “Reiseführer” der Umgebung entstehen: Wo gibt’s den besten Imbiss, wo ist der schönste Ort zum Chillen und wo ist es gerade eigentlich eher stressig? 

Im Kartographie-Kasten wird all das in Echtzeit und live mit unterschiedlichsten Kleinkunst-Formaten verknüpft: Wie klingt der Song für Alt-Lichtenberg? Was steht im selbst geschriebenen Reiseführer über die Frankfurter Allee Nord? Und welche Comic-Streifen spielen an diesen Orten? Der Kartographie-Kasten ist zum Anschauen und Zuhören, zum Mitgestalten und Weiterbasteln, für Kinder und Jugendliche, für Erwachsene und Senior*innen, für erfahrene Lichtenberger*innen sowie für neu Zugezogene in der Nachbarschaft! Ein urgemütlicher Begegnungsraum für gegenseitige Aufmerksamkeit und Wertschätzung, für lokales Wissen und für Kiezgeschichten.

This entry was posted in Meta and tagged . Bookmark the permalink.

One Response to Kartographie-Kasten: Auf der Suche nach der kiezlichen Intelligenz

  1. Ulli says:

    einfach großartig !! Bin schon sehr gespannt, auf eure Ergebnisse

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *