Alles eine Frage des Blickwinkels?

I really enjoyed my time in Japan – what a great trip! Of course, returning back to “normality” (and missing Lukas)  I felt a bit down at first … But then I decided to try something: Finding new perspective on good old Germany.

Day 1

Animal Content: Jedes Jahr im Herbst fliegen immer viele Marienkäfer in unsere Toilette durchs offene Fenster. Wir vermuten sie tun es, um sich vor der kommenden Kälte zu schützen – aber wir werfen sie trotzdem wieder raus.

Day 1

In Deutschland gibt es einen Glauben, dass die Punkte auf dem Rücken der Marienkäfer/2 die Anzahl der Lebensjahre dieser hübschen Wesen anzeigt. Dadurch wären die beiden Herrschaften hier wohl auch nicht mehr die Jüngsten…

Day 2

Immer wenn ich arbeiten muss, klingelt mein Wecker um 6.00 Uhr. Das ist mir durch die Zeitverschiebung dieses Mal jedoch gar nicht so schwer gefallen (war eh schon mal um 4 Uhr wach gewesen) und so freute mich auf den Tag. Im Dunklen in den Zug einzusteigen und von dort aus den Tag beim Beginnen zuzusehen, war absolut traumhaft… Dieses Foto entstand auf den letzten Metern zur Arbeit, kurz bevor ich mich um 8 Uhr eingestempelt habe!

Day 2
Day 3

Straßenmusik (aus Tübingen)

1
This entry was posted in Animal Content, Bewegtes, Photographisches, Uncategorized and tagged . Bookmark the permalink.

3 Responses to Alles eine Frage des Blickwinkels?

  1. Phil says:

    Ist doch echt alles nich so schlimm hier! 🙂

  2. Der Lukas says:

    Na, da freut man sich doch fast auch schon wieder darauf, in ca. zwei Wochen wieder zuhause zu sein (aber vorher nochmal nen Abend lang HART in Aschaffenburg abgammeln, hurrhurr).
    Wunderschöne kleine Blickwinkel und Perspektiven…! Aber muss man die armen Käferlis wirklich rauswerfen, können die nicht ins Gartenhaus getragen werden oder so…? 🙁

  3. Haendi says:

    P.S. Man beachte die trinkende Taube rechts im Video. Ist mir gerade erst aufgefallen und schon irgendwie recht cool! 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *