Des Träumenden Struktur – eine Spekulation

Man kennt das aus dem Alltag. Alles ist heiter, alles ist ausgelassen, und plötzlich will sich einer unversehens zurückziehen – und schlafen. Der Andi. Doch als es dann heißt, man habe ‘in der Küche noch was vorbereitet’, dann sind urplötzlich wieder alle zurück. Wie aber beschreibt man diese Struktur? Wie ist ihr Wesen? Darüber darf spekuliert werden. Im Übrigen sind Identitäten als Variablen zu begreifen – darum geht es ja nun wahrlich nicht!

5
This entry was posted in Bewegtes and tagged , , , . Bookmark the permalink.

5 Responses to Des Träumenden Struktur – eine Spekulation

  1. Phil says:

    Hihihi, die Scholastiker am Werk! Aber das mit der Ernsthaftigkeit müsst ihr noch n bisschen üben…! 😉 Wobei das natürlich zu solch fortgerückter Stunde auch eine harte Forderung ist!

  2. Envy says:

    Gebt mir ein W!!! Gebt mir ein T!!! GEBT MIR EIN F!!!

  3. Der Lukas says:

    Hey, das sind alles One-takes, nachträgliche Korrekturen streng untersagt, -> vgl. “guter alter Stil”!

  4. Ulli says:

    endlich wieder was Neues im Kasten!! Hipp hipp hurra und dann so ein toller Beitrag!!
    Grüße nach Tübingen!

  5. dietmarwilde says:

    Ich wünsche dem Projekt den glanzvollen Platz No 1.
    Ganz super,
    meint der Dietmar Wilde

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *