Sms-Impuls Diskurs #3: Game of Thrones

Unangekündigte Sms an Unschuldige mit Protokollierung der Antworten.
(Folge #1 / Folge #2)

 Sms 18:30h – Du bekommst nächste Woche 8000 Unsullied geschenkt. Was tust Du?


Stefan, 18:32 – Fuck yeah! This calls for a beach party. Winter is coming, baby!

Kili, 18:33 – Die müssten mir vorsingen und tänze in güldenen choreografien bis zum Horizont vollführen. Oder mir mehr Muffins holen. Mh. K

Nils, 18:33 – Ich werde sehr viel Spaß haben auf der nächsten Con.

Soony, 18:35 – Ich marschiere zum kultusministerium und hole mir meine studiengebühren seit ihrer einführung zurück! All hail soony, first  of her name, rightful queen of the andals and the first men, khaleesi of the great dothraki sea and breaker of shackles!

Da anscheinend nur Leute, die die Bücher gelesen haben, antworten, Vermutung: Serien-schauer können einfach gerade den Namen “Unsullied” nicht einordnen, daher:

Neue Sms hinterher, 19:14 – (Unsullied = Sklavenheer von Daenerys Stormborn, Mother of Dragons)

Carl, 19:20 – Ich geb jedem einen lustigen namen und bau ein festival mit ihnen auf.

Felix , 20:19 – Schon klar! ich stell mir das nur logistisch schwierig vor, wenn die alle nächste Woche unten auf der Straße stehen.. Ich  würde denen glaub ich programmieren beibringen, Krieg ist mir als Einnahmequelle nicht sicher genug und die müssen ja auch durchgefüttert werden.

Phil. 23:07 – mit kompletter, aber antiker waffenausrüstung, nehme ich an? Und ‘abwurfort’ kann ich bestimmen? Gut, also zunächst ca. vier blöcke in einem strategisch gut gelegenen und v.a. demographisch vorteilhaften stadtviertel einer deutschen großstadt besetzen – z.b. in  prenzlauer berg: recht zentral, viele besserverdienende, aber ‘irgendwie linke’ junge familien mit kindern. Über nacht gut bewachte barrikaden an zufahrtstraßen errichten. gegen jeglichen zugriffsversuch verteidigen. Ansonsten in innenhöfe und (treppen-)häuser zurückziehen: gegen potentielle (leichte) schusswaffen- und tränengasangriffe schützen (größeres geschütz dürfte sich kein einigermaßen vernünftiger innenmister trauen). Keinerlei gewalt gegen bewohner, im zweifelsfall verletzen lassen und durch überzahl entwaffnen. Privatsphäre bedingungslos respektieren. Durchgend politische motivation und ‘aufbäumen gegen soziale ungerechtigkeit’ betonen: stockholm-syndrom der geiseln befördern. Forderungen stellen: zunächst sicherstellung der verpflegung, etc. der bewohner (aber natürlich eigentlich v.a. der unsullied). Hauptforderung: uneingeschränkte deutsche staatsbürgerschaft für die unsullied unter ablegung aller waffen. Einrichtung für langwierige besetzung. Baldige lockerung der restriktionen gegen die geiseln: kontrollierte ausgangserlaubnis; einrichten eines temporären ‘bürgerparlaments’ für die belange der geiseln, etc. Ab jetzt zwei optionen: bei ablehnung der forderung durch die deutsche regierung sukkzessiver ausbau der selbstbestimmung des gebietes und seiner bewohner von besetzung zu autonomie zu souveränität. Die unsullied als sicherung der gebietshoheit. Bei annahme der forderung einrichten der (grundsätzlich) pazifistischen miet-protest-ngo (non-governmental organisation) ‘die unbefleckten’, slogan: ‘8000 Stimmen für die gute Sache!’.

Lukas, 23:12 – PHIL! WIR RASTEN AUS! Feiertag, hm? 😉
Phil, 23:14 – Jup. 🙂
Lukas, 23:17 – Da wärst du halt EXAKT wieder der Großwesir wie in den Glocken!
Phil, 23:22 – Hehe, stimmt! Aber mit wesentlich mehr ‘überzeugungskraft’!
Lukas, 23: 24 – Lass deine feinde nackt durch die straßen jagen! 🙂 hammer, warte bis du die anderen antworten liest! Kurze aber auch SEHR geile ideen dabei! Viel beteiligung.
Phil, 23: 32 – Bin gespannt!
Lukas, 23:41 – Kommt nachher noch online. ERST MAL DEINE MMS ABSCHREIBEN!! 😉
Phil, 23:50 – Hehe! Hab zwischendurch überlegt, stattdessen ne mail zu schreiben, dacht mir dann aber: nä! Geschummelt wird nicht! 😉
Lukas, 23:59 – Alles klar, alles klar..! 🙂
*diese letzte Nach-Kommunikation ist teils aus dem Gedächtnis rekonstruiert weil leider schon wieder gelöscht. @Phil: Einfach aus Deinem Postausgang heraus korigieren, wenn gewünscht.
@Lukas: erledigt.

 + Vera

This entry was posted in Schmankerl, Sms-impuls Diskurs and tagged , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

6 Responses to Sms-Impuls Diskurs #3: Game of Thrones

  1. Kili says:

    Irgendwie klang das mit den güldenen Choreographien gestern noch vernünftiger…

  2. Der Lukas says:

    Neh, das macht schon voll Sinn. Man muss sich das nur bildlich vosrtellen. Und wie sie alle einzeln losflitzen, um irgendwo “Muffins” zu finden, und erst wiederkehren dürfen, wenn sie dir einen mitbringen können, und die werden halt alle 8000 drauf gehen, wenn sie das nicht schaffen! 🙂

  3. Vernichtende Retterin says:

    Ich lasse sie erst mein Haus putzen und meinen Rasen mähen, dann starte ich mit ihnen das Projekt Berlin-Brandenburg=Nazifrei.

  4. Der Lukas says:

    Also eigentlich hätte ich halt auch zu allen Beiträgen hier das Wallpaper dazu:
    Z.B. von Nils auf der Con, und der SL, die seine 8000-Mitspieler einchecken muss! 🙂
    Oder Carls Fusion, auf der überall Unsullied die Pizza backen und im Eclipse-Zelt Druffis versorgen…!
    Und natürlich Soonys Zug nach München! Stefans Beach Party! Und das versteckte Hinterzimmer in Felix’ Agentur, in der die 8000 Knechte am Computer verzweifeln und die simpelsten Basics nicht checken, aber EINFACH NICHT AUFGEBEN DÜRFEN!
    Ach…!!! (Schwelgen in inneren Bildern!)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *